Im äußersten Norden Europas, unter den skandinavischen Ländern, liegt Norwegen mit seiner langen Küstenlinie, dem berühmten Opernhaus und den Investitionsmöglichkeiten des CBD. Es ist ein sicherer Hafen sowohl für norwegische als auch für internationale Immobilieninvestoren. Aber was macht den norwegischen Immobilienmarkt zu einem so attraktiven Geschäftsziel?

Norwegens stabile Wirtschaft und sein berechenbares Rechtssystem sind zwei der Gründe, warum das Land als sicherer Hafen angesehen wird. Die Herausforderungen im Zusammenhang mit der norwegischen Währung und dem relativ kleinen Markt erzeugen nicht mehr als eine kleine Welle auf der ruhigen Oberfläche des Investitionsumfelds. Wollen Sie Immobilien Norwegen kaufen?

Stabile Wirtschaft

Die norwegische Wirtschaft ist sehr stabil. In Norwegen beläuft sich der staatliche Pensionsfonds auf 9,3 Milliarden Kronen. Bei 5,3 Millionen Einwohnern entspricht das 1,7 Millionen Kronen pro Person. Außerdem ist die Arbeitslosenquote sehr niedrig – nur 3,5 Prozent im Mai 2019 – und die Durchschnittsgehälter sind hoch. Selbst während der Finanzkrisen war die norwegische Wirtschaft weniger betroffen als viele andere europäische Länder. Im Immobiliensektor bedeutet dies, dass es eine hohe Nachfrage nach Immobilien gibt, und so sind auch die Mietraten hoch, insbesondere in den CBD-Gebieten. Und mit dieser Nachfrage steigen auch die Immobilienpreise. Im Vergleich zu anderen Ländern können die Herausforderungen auf dem norwegischen Markt als moderat bezeichnet werden. Ein guter Gründ Immobilien Norwegen kaufen!

Ein berechenbares Rechtsystem

Es ist einfach, in Norwegen Geschäfte zu machen, da das Land über ein gut entwickeltes Rechtssystem mit einem klaren Rechtsrahmen verfügt. Das bedeutet, dass Kaufverträge für manche Ausländer überraschend kurz erscheinen, da die Gesetzgebung und Rechtsauslegung viele Situationen regelt.

Auch wenn sich die Steuersätze von Zeit zu Zeit ändern, neue Gesetze in Kraft treten und neue Entscheidungen von den Gerichten getroffen werden, gibt es nur sehr wenige Ausnahmen, bei denen Änderungen aus heiterem Himmel erscheinen. Auch wenn sich die politische Landschaft aufgrund von Wahlen ändert und Richter ersetzt werden, sind das Rechtssystem und der relevante Rahmen für den Immobiliensektor bemerkenswert stabil, und norwegische Immobilienanwälte können sich auf die Bedürfnisse des jeweiligen Investors konzentrieren, anstatt nervös auf Veränderungen zu reagieren.

Ähnliche Themen aus derselben Kategorie: